Solowerke

Lauten-Suite g-moll BWV 995 /
Cello Suite Nr.5 c-moll BWV1011

J.S.Bach Suite g-moll BWV 995 und Cellosuite Nr.5 c-moll BWV 1011:

Die Lautensuite g-moll BWV995 und die 5. Suite für Cello solo gehen offenbar auf dieselbe Komposiion zurück. Hier werden sie im Klang der verschiedenen möglichen Instrumente, sowie den verschiedenen vorliegenden Textgestalten und in einer freien Klavierbearbeitung von Leopold Godovsky parallel vorgestellt.
  • Laute
  • Theorbe
  • Gitarre
0:00
0:00
Advertising will end in 
Golden Age
Feat. DJ Traxx
0:00
0:00
Advertising will end in 
Golden Age
Feat. DJ Traxx
0:00
0:00
Advertising will end in 
Golden Age
Feat. DJ Traxx

  • Lautenclavier
  • Theorbenflügel
  • Bechstein
0:00
0:00
Advertising will end in 
Golden Age
Feat. DJ Traxx
0:00
0:00
Advertising will end in 
Golden Age
Feat. DJ Traxx
0:00
0:00
Advertising will end in 
Golden Age
Feat. DJ Traxx

  • 4 Manuskripte
  • Ms.1727 A.M.Bach
  • Ms.1726 J.Kellner
  • Ms.1750 anonym
  • Ms.1770 anonym

Handschriftliche Überlieferung der Cellosuiten

Die Cellosuiten von J.S.Bach sind in vier verschiedenen Abschriften überliefert, die zumal hionsichtlich der Artikulation teils erhebliche Unterschiede aufweisen. Die Parallelinterpretation aller vier Manuskriptversionen nimmt die Divergenz der Überlieferung nicht zum Anlass, das eigene Ermessen die verschiedenen Möglichkeiten wählen zu lassen, sondern interpretiert jedes Manuskript konsequent nach der jeweiligen Gestalt des Notentextes.

  • 1. ca.1727 in einer Abschrift der Anna Magdalena Bach
  • 2. ca.1726 in einer Abschrift von Johann Kellner
  • 3. ca 1750 in einer anonymen Abschrift
  • 4. ca. 1770 in einer anonymen Abschrift
0:00
0:00
Advertising will end in 
Golden Age
Feat. DJ Traxx
0:00
0:00
Advertising will end in 
Golden Age
Feat. DJ Traxx
0:00
0:00
Advertising will end in 
Golden Age
Feat. DJ Traxx
0:00
0:00
Advertising will end in 
Golden Age
Feat. DJ Traxx

  • zu Godovskys Klavierbearbeitung
  • BWV1011 (Bach-Godovsky)

Leopold Godovsky war ein ausgezeichneter polnischer Konzertpianist in der Tradition eines Frederic Chopins. Wie dieser hegte er eine große Ehrfurcht vor dem Werk Johann Sebaatian Bachs. Seine 1928 in China bzw. auf der "Uuml;berfahrt von china in die USA entstandene Bearbeitung der 5. Cellosuite ist ausdrücklich eine freie kompositorisch stark ausgestaltete Bearbeitung im Geiste der späten Romantik und virtuosen Pianistik. Sie ist Pablo Casals gewidmet, dessen Interpretationen vopn Bachs Cellosuiten ganz offenbar einen guten Teil der Anregung ausmachten, die Godovsky bewegten sich mit dieser Musik von pianistischer Sicht zu befassen.

0:00
0:00
Advertising will end in 
Golden Age
Feat. DJ Traxx

Selected tab:

Kommentar eintragen

*

mehr Informationen zu diesen Bachaufnahmen